Jahresabschluss 2012

bei Syrtaki im Haus Schellen

 

Das zwölfte Jahr nach Gründung des Offizierzuges Froh und Munter sollte ein ganz Besonderes werden. Auf der ersten Versammlung im neuen Jahr bekräftigte Michael Effertz erneut den Wunsch, im Jahr 2013 die Regentschaft als Schützenkönig der Sankt Donatus Bruderschaft zu übernehmen. Die sieben anwesenden Kameraden befürworteten Michaels Vorhaben. Damit die Ehrentänze des Hofstaates dem Anlass entsprechend aussehen, bat Daniel Heyers, gemeinsam an einem Tanzkurs teilzunehmen.

 

Auf der Versammlung wurde außerdem ein neuer Kassenprüfer gewählt: Michael Bommes wird Daniel Heyers, der nächstes Jahr vorerst zum letzten Mal in dieser Funktion tätig sein wird, unterstützen.

Vier Kameraden und dessen Frauen feierten Karnevalssamstag mit den Freunden des Herrenshoffer Jägerzuges „Edelweiß 1951“ eine närrische Party. Sonntags fand sich ein Großteil der Kameraden unseres Offizierzuges zum feiern in der Privatbrauerei Bolten in Korschenbroich ein. Auch wenn die Veranstaltung für unseren Zug keinen Pflichttermin darstellt, wird die Feier nach dem Karnevalsumzug gerne besucht und endet für möglicherweise für den ein oder anderen an einem anderen Ort.

 

Vom 16. bis 18. März fand der alljährliche Schützenzugausflug statt. Seit nun mehr fünf Jahren verreist die „Reisegruppe Froh- und- Munter“ einmal in Jahr. Michael Bommes und Tobias Römer übernahmen in diesem Jahr die Organisation und Reiseleitung. Was die An- und Abreise betraf gab es in diesem Jahr eine Erneuerung. Erstmals fuhren wir mit einem bestens ausgestatteten Mercedes Vito der Platz für alle Reiseteilnehmer bot. Was letztendlich bedeutete, dass nur eine Person fahren musste. Die anderen Kameraden durften sich während der Fahrt mit Alkoholika bei Laune halten. Ziel der Reise war Willingen. Vor einigen Jahren war der im Sauerland gelegene Ort bereits Ziel unserer Reise und die leistungsstarke Gastronomie erneut ein Argument dorthin zu reisen. Das „Lucky Diner“, eine Sportsbar die unter anderem amerikanisches Essen und Bier in Pitschern anbietet, haben die Kameraden ebenfalls besucht, bevor das Nachtleben erkundet wurde.

Am Samstag besichtigten wir die Warsteiner Brauerei im gleichnamigen Ort.

Das weit reichende Areal des Gerstensaft- Produzenten erstreckt sich über einige hundert Hektar. Die so genannte „Warsteiner Welt“ wird im Panoramabus „S’TEAMer“ durchfahren. Die im Bus integrierten Flachbildschirme zeigen Filme über die jeweiligen Bereiche. Das Außengelände und die Gebäude mit Brauerei, Beschaffungs-, Abfüll- und Logistikzentrum sind imposant und sehr gepflegt. Am Ende der Rundfahrt genossen wir zwei Freibier im Brauerei eigenen Biergarten.

Interessierte Kameraden besichtigten zum Ende des Wochenendausfluges die Mühlenkopfschanze in Willingen. Auf der Skisprungschanze wurde mehrfach Weltcup-Skispringen ausgetragen. Bei diesen Wettbewerben besuchten in drei Tagen bis zu 90.000 Menschen die Schanze.

 

Alljährlich am ersten Maifeiertag richtet die Sankt Donatus Bruderschaft Pesch ein Fußballturnier aus. Unser Offizierszug nahm nicht am Spielgeschehen sondern nur als Gast teil. Den Gästen und Mannschaften blieb unser spielerische Glanz vergangener Jahre verborgen, der Bierkonsum lid darunter jedoch nicht.

 

Eine Abordnung von Kameraden unserer Bruderschaft besuchte am letzten Wochenende im Juni das Schützenfest in Lipperode. Fünf Kameraden unseres Zuges gehörten der Abordnung an. Feucht und fröhlich ging es beim Frühschoppen in der Gaststätte Voss los. Nach dem Mittagessen und der anschließenden Messe fand bei trockenem Wetter der Festumzug statt. Abends entlud sich die Stimmung in der Schützenhalle des Lipperoder Schützenvereins 1877. In den frühen Morgenstunden reisten wir ab und kamen sonntags wieder in Pesch an.

 

Am 07. Juli fand auf dem Schießhochstand des Gasthofes Deuss unser Vogelschuss statt. Die neuen Ämter für ein Jahr wurden ermittelt. König Tobias Römer richtete seinen ersten Schuss auf den hölzernen Vogel. Den finalen Schuss gab letztendlich Michael Effertz ab. Er erwarb die Würde des Zugkönigs sowie die Königskette des Offizierzuges. Die neuen Ämter wurden wie folgt ausgeschossen:

 

Zugkönig Michael Effertz

1. Offizier Daniel Groth

Flügeloffizier Daniel Heyers und

Spieß Tobias Römer

 

Im Anschluss an den offiziellen Vogelschuss besuchten die Kameraden sowie die dazu gestoßenen Frauen die Blaulicht Nacht der Löschgruppe Pesch, eine Einheit der freiwilligen Feuerwehr Korschenbroich.

 

Zwischen Juli und Oktober fanden zahlreiche Versammlungen des Schützenzuges und der Bruderschaft statt. Major Adjutant Alexander Nitsch nahm außerdem am Festbankett des Glehner Schützenvereins anlässlich deren 125- jährigen Jubiläums teil.

 

Ende September begannen die Vorbereitungen fürs Schützen- und Heimatfest der St. Donatus Bruderschaft Pesch. Die weit reichende Donatusstraße wurde von uns mit Fähnchen- Girlanden geschmückt. Beim Maien holen am Tag des Silberputzes packten drei Kameraden von uns kräftig mit an. Der abendliche Silberputz im Gasthof Deuss wurde von uns gut besucht. Es ist immer wieder schön sich gemeinsam auf die bevorstehenden Festtage einzustimmen.

 

Den darauf folgenden Freitag wurde den Amt ausführenden Kameraden sowie dem Wachlokal Scheid der Mai gesetzt. Der Wettergott meinte es mit den fleißigen Kameraden nicht gut. Es regnete in strömen. Dahingegen blieben die Festtage beim Schützen- und Heimatfest in Pesch vom Regen verschont. Kirmessamstag lud in diesem Jahr die Majestät Michael Effertz zum Königsfrühstück ein.

Als Kirmesdienstag der Vogelschuss auf dem Schießhochstand des Gasthofes Deuss statt fand, trugen die Froh und Munter Schützenbrüder ein außergewöhnlich gutes Gefühl in sich. Mit der Königswürde wollte Michael Effertz die Regentschaft der Sankt Donatus Bruderschaft Pesch 1921 e. V. für das Jahr 2013 übernehmen.

 

Zum Beginn des Vogelschusses der Zugkönige begannen die designierten Minister Michael Bommes und Tobias Römer die Schießkarten für den bevorstehenden großen Vogelschuss einzusammeln. Die Kameraden des Zuges halfen fleißig beim sortieren und stellten fest, dass alle Schießkarten vorlagen. Leider oder besser gesagt Gott sei Dank gab es nur einen Bewerber: Michael Effertz.

 

Bereits auf der Schützenzugversammlung vor dem Pescher Schützenfest mutmaßten einige Kameraden, dass die einmalige Möglichkeit bestehen würde den Zug-, Regiments- und Schützenkönig in Personalunion zu erlangen. Zu diesem Zeitpunkt konnte aber noch keiner erahnen das Michael als Zugkönig über sich hinauswächst und total entschlossen die beiden hölzernen Vögel von der Stange schießt. So kam es dann jedoch. Die Würde des Regimentskönigs errang Michael mit dem 152. Schuss, die des Schützenkönigs für die Schützensaison 2013 mit dem 52. Schuss.

 

Michael Effertz ernannte Michael Bommes und Tobias Römer zu seinen Ministern. Alle drei gehören dem Offizierszug und jetzigen Königszug Froh und Munter an.

Nachdem der Präsident die Majestät für 2013 sowie die beiden Minister nebst deren Frauen im Saale des Gasthofes Deuss hochleben lies, wurden die ersten Königs- und Ministerrunden genossen. Beim gemütlichen Umtrunk mit Musik der Donatusbläser waren alle Kameraden sichtlich zufrieden und Michael Effertz sichtlich erleichtert.

 

Am 20. Oktober 2012 fand der erste große Auftritt des Dreigestirns und der drei Frauen (Sonja, Bianca und Katharina) sowie der Königszüge Froh und Munter und Jägerzug Edelweiß 1951 und deren Frauen statt. Die Krönung beim Familienfest der Sankt Donatus Bruderschaft Pesch 1921 e. V. stand kurz bevor. Um circa 21:30 Uhr wurde die scheidende Majestät Andreas und Königin Sabine Kuczera und die Minister Dirk Wymar und Marie Sywall sowie Thomas und Susanne Grosche gebührend verabschiedet. Michael Effertz wurde zur neuen Majestät gekrönt und bekam das offizielle Königssilber der Bruderschaft umgehängt. Königin Sonja Kosten wurde das Königin-Diadem ins Haar gesteckt. Die Ministerpaare Michael und Bianca Bommes sowie Tobias Römer und Katharina Bommes wurden ebenfalls in ihre Ämter gehoben. Die beiden Minister erhielten jeweils die Ministerkette. Nachdem Präsident Christoph Türks das neue Dreigestirn nebst Frauen sowie die beiden Königszüge hat hochleben lassen, fanden im Anschluss dran die beiden Ehrentänze statt.

 

Die Neuss- Grevenbroicher- Zeitung titelte in ihrer Ausgabe am 24. Oktober 2012:

 

„Michael Effertz ist Doppelkönig“!

 

Damit wurde wörtlich der letzte Höhepunkt in diesem Jahr – 2012 unterstrichen.

 

Der Zeitungsartikel (siehe Rubrik: News -> Presse) gab zugleich das Motto des Offizierszuges Froh und Munter für das Jahr 2013 wieder:

 

„Wir sind König“!

 

Diese drei klaren Worte standen bereits am Tag nach dem finalen Königsschuss auf unserer Schützenzugeigenen Homepage.

 

Nachdem die Residenz von Andreas Kuczera und seinen Ministern am Pescher Jugendheim abgebaut war, nahm das Dreigestirn zum ersten Mal als König und Minister an einem offiziellen Termin der Bruderschaft teil. Die im Berichtsjahr letzte Offiziersversammlung fand im Gasthof Deuss statt. Major Adjutant Alexander nahm ebenfalls an der Meckerstunde der Offiziere teil.

 

Beim diesjährigen Kegelturnier unserer Bruderschaft, welches jährlich der Jägerzug Alpenveilchen ausrichtet und auswertet, kegelten fünf Kameraden unseres Schützenzuges. Positiv zu verzeichnen war, dass keiner der aktiven Kegler, weniger als 110 Holz warf. Außerdem wurde nur ein Pudel geworfen. Zum Ende des Kegelturniers wurden den Siegern der Mannschafts- sowie der Einzelwertung von den Ministern Michael Bommes und Tobias Römer die Pokale und Gutscheine für Fassbiere überreicht.

 

Mit dem heutigen Jahresabschluss bei Syrtaki im Haus Schellen beenden wir ein weiteres Schützenjahr. Das nächste Jahr ist bereits das dreizehnte Jahr nach Gründung des Offizierszuges Froh und Munter. Ein besonderes Jahr, denn wir sind zum ersten Mal Königszug und stellen damit zum ersten Mal den König der uns liebgewordenen Sankt Donatus Bruderschaft Pesch 1921 e. V.

 

Das Dreigestirn freut sich auf viele gemeinsame Stunden, Termine und öffentliche Veranstaltungen mit Euch. Unsere Frauen stehen in diesem Jahr mehr im Mittelpunkt des öffentlichen Lebens. Sie ziehen mit dem Hofstaat auf und stärken uns wie gewohnt den Rücken um ein herausragendes Königsjahr und Schützenfest verleben zu können.

 

Jubilar 2012: Effertz, Michael (10 Jahre Mitgliedschaft)

19.10.2019, 19:30 Uhr

Krönungsball der

St. Donatus Bruderschaft 1921 Pesch e.V.

Krampe Dämm