Schützenfest-Wochenende

Die Stofffähnchen säumen die Donatusstraße und sollen damit an das Schützen- und Heimatfest der St. Donatus Bruderschaft Pesch 1921 e.V. erinnern, welches in diesem Jahr Pandemie bedingt ausfallen wird.

 

Wir werden im vertretbaren Rahmen ein wenig Schützenfestflair aufkommen lassen. Die obligatorische Maienfahrt werden wir mit dem Fahrrad jedoch ohne Birken (alias Maibäume) zelebrieren.

 

Zum eigentlichen Schützenfestbeginn, dem Tag der deutschen Einheit am 03. Oktober 2020, werden wir mit unseren Partnern eine Schnitzeljagd "Brauchtumsart" machen.

 

"Schützenfestsonntag" werden das Dreigestirn und unser Hauptmann an der heiligen Messe und Kranzniederlegung auf dem Pescher Friedhof teilnehmen.

 

Wir erfreuen uns an dem, was vor uns liegt und trauern weniger um das was in Zeiten wie diesen nicht stattfinden kann.


Kleines Beisammensein

Da das Pescher Schützen- und Heimatfest aufgrund der Corona Pandemie nicht stattfinden kann, haben wir uns entschlossen, den traditionellen Vogelschuss für dieses Jahr abzusagen.

 

Deswegen werden die bisherigen Amtsinhaber des Königszuges die jeweilige Würde bis ins nächste Jahr übertragen. Das gilt für die Bruderschaft im übrigen auch:

Schützenkönig Andreas und seine Minister Peter und Michael werden im Jubiläumsjahr (100 Jahre) der Bruderschaft die Repräsentanten sein und für das aufgefallene "Schützenjahr" entschädigt.

 

Aber damit wir uns endlich mal wieder begegnen, werden wir eine Planwagenfahrt machen. Unsere Heimat und die umliegenden Dörfer werden wir per Planwagen-Gespann genießen und uns etwas Freude machen.


Darauf freuen wir uns, schon jetzt !!!


Traurige Gewissheit


Corona betrifft jeden


Die Pandemie des Virus Corona ist allzeit das Thema und führt zu globalen Problemen. Das Brauchtum mit seinen vielfältigen Aufgaben wird zumindest auf Ebene der Termine und Feierlichkeiten inaktiv gesetzt:

 

Die ersten Schützenfeste wurden bereits abgesagt. Das Fußballturnier der St. Donatus Bruderschaft Pesch 1921 e.V., welches traditionell am 01. Mai stattfindet, wird ebenso nicht stattfinden, wie die Offiziers- und Vollversammlungen.

 

Aber dennoch spendet das Brauchtum Kraft, wenn es mit seinen Schützen Hilfe für Bedürftige spendet.

 

Wir müssen uns daran gewöhnen (vorerst) "Zuhause zu bleiben"!

 

Das Königsjahr haben wir uns niemals in solch einem Ausmaß vorstellen wollen und für den amtierenden Schützenkönig Andreas Jansen ist dieser Zustand deprimierend. Aber die Hoffnung, dass sich der Virus über die Zeit eindämmen lässt und viele Menschen aus dieser Zeit gestärkt herauskommen, ist da. 

 

Wer seine Aktivität auf ein Mindestmaß reduziert, kann dazu beitragen, dass der Sommer auch außerhalb von Zuhause genossen werden darf und vielleicht dürfen wir dann auch in Pesch Schützenfest feiern und wieder vielen Menschen Freude spenden.


Jahresbeginn 2020


Das Königsjahr eröffneten wir als Schützenzug offiziell am 01.02.2020

im Landgasthaus Am Zollhaus in Korschenbroich.

 

Unter den Kameraden und Frauen waren auch der Schützenkönig und die Minister sowie die Königin und Ministerinnen und unsere beiden Gastschützen. Nach leckeren Speisen verlass der Schriftführer den Jahresbericht über das Jahr 2019. Außerdem wurden ein paar organisatorische Dinge besprochen und wir ließen den Abend gemeinsam gemütlich ausklingen.

 


Neujahrsgrüße



Unser Dreigestirn

Mitte: Andreas Jansen (vor der Krönung, ohne Silber);

Rechts: Michael Effertz; Links: Peter Moll


Das Jahr 2019 beginnen wir am 12. Januar 2019 mit dem Ehrenabend für den Jubilaren Michael Bommes, der nun seit 10 Jahren unseren Offizierszug bereichert.
Wo gefeiert wird erfahrt ihr später hier.